Nutzungsbedingungen der ONLINE CAMPUS GmbH, der Physiozentrum für Weiterbildung Innsbruck GmbH, und der Physiozentrum für Weiterbildung GmbH

abgeschlossen und geltend zwischen

einerseits

ONLINE CAMPUS GmbH, Mariannengasse 14/TOP 1, 1090 Wien, und

Physiozentrum für Weiterbildung Martin Metz GmbH, Steinbockallee 31, 6063 Neu-Rum bei Innsbruck, sowie

Physiozentrum für Weiterbildung GmbH, Mariannengasse 14/TOP 1+2, 1090 Wien,

nachfolgend jede einzeln bezeichnet als „Anbieterin“ und zusammen als „Anbieterinnen“, jede als Anbieterin von Diensten und/oder Inhalten auf der Online Learning Plattform ONLINECAMPUS.AT,

an andererseits Ihnen, als Nutzer der Dienste dieser Online Learning Plattform PHYSIOZENTRUM (nachfolgend bezeichnet als „Nutzer“),

wie folgt:

1. Allgemeines

1.1 Die nachstehenden Nutzungsbedingungen gelten für sämtliche Nutzungen und jegliche Dienste und/oder Inhalte der Online Learning Plattform PHYSIOZENTRUM in Form der Web-Anwendung und mobilen Applikationen (iOS und Android) (nachfolgend bezeichnet als „ONLINECAMPUS.AT“). Die Nutzung der ONLINECAMPUS.AT ist ausschließlich aufgrund dieser Bedingungen zulässig. Die Geltung sonstiger, allgemeiner und/oder besonderer Geschäfts- und/oder sonstiger Bedingungen, welcher Art auch immer, ist in Bezug auf die Nutzung von ONLINECAMPUS.AT ausdrücklich ausgeschlossen, widersprechen die Anbieterinnen hiermit ausdrücklich der Anwendbarkeit solcher sonstigen Bedingungen, und führen auch Stillschweigen und/oder Bereitstellung jeglicher Dienste und/oder Inhalte nicht zur Anwendbarkeit irgendwelcher derartigen Bestimmungen.

1.2 Der Nutzer stimmt den vorliegenden Nutzungsbedingungen spätestens mit Durchführung der Registrierung für ONLINECAMPUS.AT zu. Der Nutzer erteilt darüber hinaus seine Zustimmung zur Datenverarbeitung gemäß Artikel 8 dieser Bedingungen.

1.3 Wenn der Nutzer mit den nachstehenden Bedingungen oder Teilen davon nicht einverstanden ist, darf ein Account nicht erstellt bzw. dürfen die Dienste und Inhalte der ONLINECAMPUS.AT nicht genutzt werden.

1.4 Änderungen dieser Nutzungsbedingungen werden dem Nutzer bekannt gegeben, indem dem Nutzer die adaptierte Version der Nutzungsbedingungen bzw. der betreffenden Teile in Schriftform zugänglich gemacht werden. Stimmt der Nutzer den Änderungen nicht zu, kann und darf der Nutzer die Dienste und Inhalte auf ONLINECAMPUS.AT nicht länger nutzen.

1.5 Eine Kopie der jeweils geltenden Nutzungsbedingungen wird dem Nutzer über seinen Account verfügbar und jederzeit abrufbar gemacht.

1.6 Allfällige, über den hierin definierten Nutzungsumfang hinausgehende Nutzungsrechte sind in Form einer „erweiterten Lizenz“ bei der Physiozentrum für Weiterbildung GmbH, unter 01/3344241 anzufragen.

2. Registrierung, Passwort

2.1 Voraussetzung für die Möglichkeit der Nutzung der Dienste und Inhalte, welche auf ONLINECAMPUS.AT angeboten werden, sowie für die seitens der Anbieterinnen angebotenen Präsenzkurse sind eine ordnungsgemäße Registrierung und die Aufrechterhaltung des erstellten Benutzerkontos, die rechtzeitige und vollständige Zahlung der jeweils anfallenden Nutzungsgebühren sowie die Einhaltung des erlaubten Nutzungsumfanges bzw. der Nutzungsbeschränkungen (Artikel 3 dieser AGB). Die Anbieterinnen behalten sich ausdrücklich das Recht vor, den Zugriff auf bestimmte Inhalte und/oder den Zugang des Nutzers auf ONLINECAMPUS.AT zu sperren oder aber den Account des Nutzers zu löschen, wenn eine oder mehrere dieser Bedingungen nicht erfüllt sind oder später wegfallen.

2.2 Die Registrierung wird nach Eingabe der erforderlichen Nutzer-Daten sowie eines geeigneten Passwortes abgeschlossen. Der Nutzer stellt sicher, dass seine Angaben richtig sind und wird diese im Anlassfalle pro-aktiv korrigieren. Der Nutzer muss das Passwort so wählen, dass unberechtigte Zugriffe Dritter bestmöglich verhindert werden. Der Nutzer wird sein Passwort sicher vor dem Zugriff Dritter aufbewahren und verpflichtet sich, dieses an keine Dritten weiterzugeben.

2.3 Der Nutzer ist jeder der Anbieterinnen gegenüber für sämtliche Zugriffe auf die bzw. Nutzungen der Dienste und Inhalte von ONLINECAMPUS.AT, welche über seinen Account erfolgen, verantwortlich und haftbar, insbesondere für sämtliche Aktivitäten nach Artikel 5.6 unten, egal ob diese mit seinem oder ohne sein Wissen erfolgen. Von sämtlichen, einer oder mehreren Anbieterinnen und/oder anderen Nutzern bzw. Referenten aus solchen Zugriffen resultierenden Schäden, wird der Nutzer die Betroffenen schad-, klag- und exekutionslos halten. Jedenfalls kann der Account des Nutzers im Falle eines jedweden Verstoßes, ungeachtet des Verschuldens, gelöscht werden.

3. Nutzungsumfang, Inhalte

3.1 Dem Nutzer stehen über ONLINECAMPUS.AT diverse Dienste und Inhalte zur Verfügung. Der Nutzer wählt den gewünschten Inhalt aus dem entsprechend verfügbaren Pool aus. Die Kosten für die Nutzung eines Inhaltes von ONLINECAMPUS.AT, die entsprechende Anbieterin des jeweiligen Inhaltes, sowie auch eine Vorschau des betreffenden Inhaltes bzw. Dienstes sind dem Nutzer nach Auswahl eines Inhaltes, jedenfalls aber vor kostenpflichtigem/r Download bzw. Freischaltung eines Inhaltes bzw. Dienstes ersichtlich.

3.2 Je nach Art der Dienste bzw. Inhalte stehen dem Nutzer – stets unter Berücksichtigung und im Rahmen der Bedingungen des nachfolgenden Artikel 5 – die Dienste und Inhalte auf ONLINECAMPUS.AT wie folgt zur Verfügung: (1) zur rein „passiven“ Nutzung, nämlich in Form

von E-learnings zum Download (Unterlagen) bzw. zur Ansicht (Video, Audio), oder (2) zur „aktiven“ Nutzung, nämlich in Form von Webinaren, welche während des Seminars ein aktives Mitmachen, insbesondere das Stellen von Fragen und die aktive Mitgestaltung der Inhalte, sowie die Kommentierung der Inhalte erlauben. Außerdem stellen die Anbieterinnen über ONLINECAMPUS.AT Unterlagen für Präsenzseminare zur Verfügung.

3.3 Jeder Inhalt ist in seinen wesentlichen Merkmalen, und samt einer geeigneten Vorschau, beschrieben. Die Vorschau enthält neben den Daten gemäß 3.1 wichtige Informationen zum entsprechenden Dienst bzw. Inhalt, wie zB Referent, Datum, Dauer, CPD-Punkte, verfügbare Sprachen, Form und Format, Verfügbarkeit (5.2 unten), besondere Systemvoraussetzungen etc. Sollte der Nutzer darüberhinausgehende Informationen benötigen bzw. sonstige Fragen haben, ist der Support unter office@physio-zentrum.at oder 01/3344241 zu kontaktieren.

3.4 Die Anbieterinnen der ONLINECAMPUS.AT behalten sich vor, jederzeit die Inhalte bzw. Dienste ganz oder teilweise zu verändern, zu kürzen, in ein anderes Format umzuwandeln (zB Video zu Audio) und/oder zu löschen, oder aber den Zugang des Nutzers zu allen oder zu bestimmten Diensten und/oder Inhalten zu sperren (siehe dazu Artikel 2). Der Nutzer wird über Änderungen durch passenden Hinweis informiert.

3.5 Ausdrücklich untersagt sind dem Nutzer jegliche Aktivitäten, welche auf der Plattform ONLINECAMPUS.AT und/oder den darauf verfügbaren Diensten und/oder Inhalten Schaden zufügen, Fehlfunktionen auslösen und/oder sonstige nachteilige Folgen haben könnten, wie insbesondere die Folgenden:

  • • Solche Bereiche der Plattform, welche nicht dem Zugriff von Nutzern offenstehen, einschließlich des Content-Speichers, Computersystemen der Anbieterinnen und/oder technischer Übermittlungssysteme, dürfen nicht aufgerufen, manipuliert und/oder verwendet werden.

 

  • • Der Nutzer darf sicherheitsrelevante Funktionen von ONLINECAMPUS.AT nicht deaktivieren, stören oder versuchen zu umgehen; auch dürfen Sicherheitslücken der Systeme nicht prüft, gescannt und/oder getestet werden.

 

  • • Quellcodes dürfen nicht kopiert, geändert, davon abgeleitete Werke erstellt, zurückentwickelt, disassembliert oder Gegenstand anderweitiger Versuche werden, diese zu entschlüsseln.

 

  • • ONLINECAMPUS.AT darf nur vom Nutzer selbst und persönlich, nicht aber auf irgendeine andere Art und Weise, insbesondere nicht automatisiert oder anderweitig, und nur über die plattformseitig zur Verfügung stehenden Suchfunktionen, aufgerufen oder durchsucht werden. Ausdrücklich untersagt ist der Einsatz von Scraping-, Spider- oder Roboter-Software, oder sonstiger automatisierter Verfahren für den Zugriff auf die Dienste und/oder Inhalte.

 

Von sämtlichen, einer oder mehreren Anbieterinnen und/oder anderen Nutzern bzw. Referenten aus solchen Aktivitäten resultierenden Schäden wird der Nutzer die Betroffenen schad-, klag- und exekutionslos halten. Jedenfalls kann der Account des Nutzers im Falle eines

jedweden Verstoßes, ungeachtet des Verschuldens, gelöscht werden. Außerdem behalten sich die Anbieterinnen vor, rechtliche Schritte, inklusive Strafanzeige, gegen den Nutzer zu erstatten.

4. Kosten

4.1 Die Nutzung der Dienste und Inhalte auf ONLINECAMPUS.AT ist kostenpflichtig. Die Bezahlung erfolgt mittels Pay-Pal oder Kreditkarte.

4.2 Vor der Anmeldung zur Teilnahme bzw. vor Inanspruchnahme eines Dienstes bzw. dem Öffnen eines Dokumentes erhält der Nutzer eine Information über die entsprechenden Kosten. Mit Durchführung der Anmeldung und/oder Bestätigung und Öffnen eines Dienstes bzw. Inhaltes wird die entsprechende Zahlungspflicht ausgelöst.

4.3 Präsenzkurse und Webinare sind 14 Tage vor Kursbeginn, spätestens jedoch bei Kursstart zu bezahlen. Sollten Präsenzkurse bzw. Webinare aus mehreren Terminen bzw. aus einer Termin-Serie bestehen, ist der entsprechende Gesamtbetrag vor Beginn des ersten Termins zu entrichten. Im Falle von E-learnings erfolgt die Zahlung vor Zugriff auf bzw. Download der Unterlagen.

4.4 Ein Zugriff auf bzw. Download von Unterlagen ohne vorab-Bezahlung (4.1 oben) ist nicht möglich. Die Anbieterinnen behalten sich vor, im Falle von Webinaren und/oder Präsenzkursen den Nutzer mangels rechtzeitiger und richtiger Zahlung von der Teilnahme ganz oder teilweise auszuschließen.

4.5 Sollte der Nutzer einer Zahlungspflicht dreimal hintereinander nicht oder nicht rechtzeitig nachkommen, kann der Account des Nutzers unwiderruflich gesperrt werden.

4.6 Der Zugriff auf E-learning-Unterlagen, egal ob in Schriftform oder Video/Audio, kann nicht storniert werden. Die Teilnahme an Präsenzkursen und/oder Webinaren kann 14 Tage vor Kursbeginn bzw. vor Beginn des ersten Kurses einer Kurs-Serie und/oder im Falle nachweislich unverschuldeter Verhinderung (zB Krankheit, höhere Gewalt etc.) kostenlos storniert werden. Ansonsten ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.

4.7 Sollten die Anbieterinnen Präsenzkurse und/oder Webinare stornieren, erhält der Nutzer eine Gutschrift, welche er für die Inanspruchnahme anderer Inhalte/Dienste von ONLINECAMPUS.AT nutzen kann. Sollte dies nicht gewünscht sein, werden bereits bezahlte Nutzungsgebühren rückerstattet.

5. Nutzungsrechte

5.1 Die Eigentums- und/oder Nutzungsrechte an Diensten und Inhalten von ONLINECAMPUS.AT liegen bei den Anbieterinnen (einer allein bzw. zwei oder allen zusammen) oder bei kooperierenden Dritten. Die Dienste und Inhalte von ONLINECAMPUS.AT werden dem Nutzer nur zu seiner eigenen, privaten, nicht-kommerziellen und höchstpersönlichen Nutzung

zur Verfügung gestellt. Die dem Nutzer nachfolgend eingeräumten Nutzungsrechte sind nicht-ausschließlich und abschließend; darüberhinausgehende Rechte erhält der Nutzer nicht, außer mit den Anbieterinnen ausdrücklich gesondert, zB im Rahmen einer „erweiterten Lizenz“, vereinbart.

5.2 Der Nutzer darf die Dienste und Inhalte, wie von den Anbieterinnen über ONLINECAMPUS.AT bereitgestellt, nur zu seinen persönlichen Aus- und Fortbildungszwecken nutzen. Im Falle von Druckunterlagen darf der Nutzer einen einzelnen Ausdruck, zu den soeben genannten Zwecken, anfertigen. Jegliche weitere Vervielfältigung ist ausdrücklich ausgeschlossen. Ein Zugriff auf die Unterlagen ist solange, wie die Unterlagen auf ONLINECAMPUS.AT verfügbar sind, möglich und erlaubt. Im Falle von „on-demand“-Online-Seminaren darf der Nutzer das entsprechende Seminar persönlich und allein ansehen; bei Bedarf darf das Seminar so lange, wie es auf ONLINECAMPUS.AT freigeschaltet ist, erneut angesehen werden. Im Falle von live-Webinaren darf der Nutzer einmalig und persönlich, über ein Endgerät, am jeweiligen Webinar teilnehmen. Gegebenenfalls erstellen die Anbieterinnen Aufnahmen von Webinaren, welche von den entsprechenden Teilnehmern bei Bedarf und solange wie diese auf ONLINECAMPUS.AT freigeschaltet sind, erneut angesehen werden dürfen. Sollte der Nutzer eine „erweiterte Lizenz“ gekauft haben, umfasst die persönliche Nutzung eine Nutzung für die und im Rahmen seiner Praxis.

5.3 Die vorübergehende und/oder dauerhafte Speicherung oder das Erstellen irgendwelcher Kopien, Mitschnitte und/oder irgendwelche sonstigen Vervielfältigungshandlungen, sind nicht erlaubt. Ebenfalls untersagt sind irgendwelche Aktivitäten, welche direkt oder indirekt, ganz oder teilweise, zu einer Vervielfältigung, Verbreitung, Zurverfügungstellung, Sendung und/oder sonstigen Nutzung, welche über den in diesem Vertrag definierten Nutzungsumfang hinausgehen, führen.

Andererseits ist es dem Nutzer untersagt, anderen Personen zu erlauben und/oder zu ermöglichen, auf die Dienste von ONLINECAMPUS.AT zuzugreifen bzw. Inhalte von ONLINECAMPUS.AT einzusehen und/oder zu nutzen, egal ob ganz oder teilweise, direkt oder indirekt, aktiv (zB durch Bereitstellung von Unterlagen) oder passiv (zB Mithören/Mitsehen bei online-Seminaren). Sollte der Nutzer eine „erweiterte Lizenz“ erworben haben, ist die Nutzung für und im Rahmen der vom Nutzer betriebenen Praxis zulässig, wobei unter „Praxis“ zu verstehen ist, dass die Dienste und Inhalte von Angestellten und sonstigen Mitarbeitern des Nutzers zu ihren Aus- und Fortbildungszwecken im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit beim/für den Nutzer, im Sinne des obenstehenden Artikel 5.2, genutzt bzw. eingesehen werden können.

Insbesondere ist der Nutzer nicht befugt, die Dienste und/oder Inhalte zu nutzen, um eigene Lehr-, Aus- und/oder Fortbildungsmöglichkeiten zu schaffen und/oder zu betreiben, und wird Dienste und/oder Inhalte auch nicht als Frame nutzen oder einbetten, die Nutzungsrechte auf andere Weise umgehen und/oder Ressourcen von ONLINECAMPUS.AT nicht missbrauchen.

5.4 Der Nutzer darf Dienste und Inhalte auf ONLINECAMPUS.AT nur mit dem Inhalt und in der Form wie auf ONLINECAMPUS.AT bereitgestellt nutzen. Der Nutzer ist nicht befugt, die Dienste und/oder Inhalte bzw. Teile davon zu bearbeiten, zu übersetzen, in eine andere Form/ein

anderes Format zu bringen und/oder auf irgendeine sonstige Art und Weise zu verändern. Ausdrücklich untersagt ist die Anfertigung von Mitschnitten, in Audio- oder Videoform, ganz oder teilweise, direkt oder indirekt, durch den Nutzer selbst und/oder durch Dritte.

5.5 Jegliche, dem Nutzer eingeräumten Nutzungsrechte sind weder sublizensierbar noch übertragbar. Der Nutzer darf die Dienste und Inhalte grundsätzlich an jedem Ort der Welt nutzen bzw. einsehen. Die Anbieterinnen behalten sich jedoch das Recht vor, den Zugriff aus bzw. in bestimmten Ländern oder Landesteilen zu beschränken oder ganz zu sperren, wenn dies aus rechtlichen und/oder sicherheitsrelevanten Aspekten erforderlich erscheint.

5.6 Bestimmte Dienste, insbesondere Live-Webinare, erlauben dem Nutzer, Kommentare, Meinungen, Texte, Bilder, Links etc. an den dafür vorgesehenen Stellen von ONLINECAMPUS.AT zu posten, zu platzieren bzw. hochzuladen. Darüber hinaus können den Teilnehmern von Webinaren und/oder Präsenzkursen gesonderte und für die jeweiligen Teilnehmer reservierte, geschlossene Foren bereitgestellt werden, auf welchen bestimmte Themen diskutiert und/oder Fragen beantwortet werden. Der Nutzer stell sicher, bei derartigen Aktivitäten keine Rechtsverstöße zu begehen bzw. keine Schäden anzurichten und/oder auch nicht andere Nutzer in ihrer Nutzung zu stören oder zu behindern. Insbesondere wird der Nutzer

(a) keine Inhalte mit Malware, Viren, Trojanern bzw. sonstigen Programmen, die Schäden und Fehler auf ONLINECAMPUS.AT und/oder bei den Nutzers von ONLINECAMPUS.AT anrichten können, an die bzw. mittels der Dienste von ONLINECAMPUS.AT übermitteln, und keine unaufgeforderten oder unbefugten Anzeigen, Werbematerialien, unerwünschten oder Spam-Nachrichten oder sonstigen Aufforderungen (kommerzieller oder anderer Art) im Rahmen der Inhalte und Dienste von ONLINECAMPUS.AT für andere Nutzer posten oder an diese übermitteln;

(b) mit seinem Nutzungsverhalten nicht gegen die guten Sitten verstoßen, insbesondere keine Inhalte und/oder Informationen veröffentlichen, die sexistisch, rassistisch, pornografisch, ethnisch inkorrekt bzw. diskriminierend, aufhetzend, beleidigend und/oder sonst unangemessen bzw. falsch, irreführend, fehlerhaft, diffamierend und/oder verleumderisch sind, posten und/oder sonst veröffentlichen und/oder mithilfe und/oder über ONLINECAMPUS.AT übermitteln,

(c) keine gewerblichen Schutzrechte und/oder Urheber-, Persönlichkeits-, Eigentumsrechte oder sonstige Rechte Dritter zu verletzen, insbesondere auch nicht auf das Konto einer anderen Person unbefugt zugreifen, oder die Identität einer anderen Person vortäuschen.

Von sämtlichen, einer oder mehreren Anbieterinnen und/oder anderen Nutzern bzw. Referenten aus solchen Aktivitäten resultierenden Schäden, wird der Nutzer die Betroffenen schad-, klag- und exekutionslos halten, und insbesondere auch die entsprechenden Rechtsvertretungskosten tragen. Jedenfalls kann der Account des Nutzers im Falle eines jedweden Verstoßes, ungeachtet des Verschuldens, gelöscht werden. Außerdem behalten sich die Anbieterinnen vor, rechtliche Schritte, inklusive Strafanzeige, gegen den Nutzer zu erstatten.

5.7 Sollte der Nutzer Inhalte posten, räumt er jeder einzelnen Anbieterin sowie auch den anderen Nutzern daran alle Rechte, die erforderlich sind, damit die Anbieterinnen und/oder die

anderen Nutzer die Inhalte im gleichen Umfang wie der Urheber selbst nutzen können, und zwar sowohl auf bekannte als auch auf zum Vertragsabschlusszeitpunkt unbekannte Arten, ein. Jede einzelne Anbieterin sowie auch die anderen Nutzern erhalten folglich insbesondere ein kostenloses, weltweites, nicht-ausschließliches, zeitlich unbeschränktes und fortwährendes, sublizensierbares und sachlich unbeschränktes Recht ein, die Inhalte zu bearbeiten, zu verändern und zu übersetzen, und der Originalform und/oder der bearbeiteten bzw. veränderten bzw. übersetzten Form zu vervielfältigen, zu verbreiten, zur Verfügung zu stellen, zu senden, auf jegliche Art und Weise, und mithilfe jeglicher Medien, inklusive Social Media, und in einer beliebigen Anzahl, inklusive in Zusammenhang mit oder als Bestandteil der Dienste und Inhalte von ONLINECAMPUS.AT, und zu jeglichen Zwecken, zB zu Lehr- oder Marketingzwecken, zu verwenden. Eine Benennung des Nutzers als Urheber ist nicht erforderlich.

6. Systemvoraussetzungen und Support

6.1 Die Dienste und Inhalte von ONLINECAMPUS.AT werden den Nutzern in Form einer/über eine Cloud-basierte(n) Anwendung verfügbar gemacht. Der Zugang zu ONLINECAMPUS.AT ist grundsätzlich über jedes Endgerät möglich, welches internetfähig ist. Um sich zu seinem Account anzumelden und auf die verfügbaren Inhalte und Dienste zugreifen zu können, benötigt der Nutzer darüber hinaus eine funktionierende Internet-Verbindung. Die auf ONLINECAMPUS.AT verfügbaren Dienste und Inhalte können über das im Einzelfall erforderliche Programm geöffnet bzw. genutzt werden, beispielsweise PDF-Reader, Media-Player, etc. Eine Information über das erforderliche Programm ist in der Vorschau des betreffenden Inhaltes/Dienstes enthalten.

6.2 Im Falle der Nutzung von anderen als den angegebenen Programmen können die Dienste und/oder Inhalte möglicherweise nicht, nicht richtig, nicht vollständig oder nicht ohne Störung genutzt werden. Insbesondere kann bei Verwendung anderer Systeme die Verfügbarkeit, Vollständigkeit, Störungs- und Fehlerfreiheit, Richtigkeit und/oder Rechtzeitigkeit nicht in der Weise und dem Umfang wie bei Verwendung der freigegebenen Systeme, zugesagt werden.

6.3 Für Fragen und/oder bei allfälligen Fehlfunktionen, Störungen, etc., kann der Nutzer den Support unter office@physio-zentrum.at oder 01/3344241 kontaktieren. Der Support ist telefonisch Montags bis Freitags von 08:00 bis 12:00 erreichbar; per Email erfolgt eine Rückmeldung innerhalb von 2 Werktagen ab Erhalt der Anfrage.

7. Verfügbarkeit

7.1 Die Dienste und Inhalte von ONLINECAMPUS.AT sind grundsätzlich, unter der Voraussetzung der Einhaltung der Systemvoraussetzungen und der Einhaltung der vereinbarten Zahlungsbedingungen, jederzeit verfügbar.

7.2 Ausdrücklich ausgenommen sind Zeiten von angekündigten und/oder kurzfristig erforderlich werdenden Wartungs- und/oder Fehlerbehebungszeiten, Störungen, welche auf die Sphäre bzw. Systemumgebung beim Auftraggeber zurückzuführen sind und/oder Störungen bzw.

Ausfällen aus Gründen höherer Gewalt und/oder Störungen, welche nicht im Einflussbereich der Anbieterinnen liegen.

8. Datenverarbeitung

8.1 Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass die Registrierung zur und Verwendung von ONLINECAMPUS.AT die Speicherung seiner personenbezogenen Daten erfordert. Die gespeicherten Daten umfassen die folgenden Identifizierungsdaten: Name, Adresse, Telefonnummer, Email-Adresse, [allfällige sonstige Daten, die abgefragt und gespeichert werden, anführen, bitte], sowie auch Daten und Informationen über Zugriffe auf die und Aktivitäten über die ONLINECAMPUS.AT. Die Speicherung erfolgt zum Zwecke der Inanspruchnahme und Bereitstellung der Dienste von ONLINECAMPUS.AT, aber auch zur Identifizierung von Fehlern und deren Quellen/Ursachen sowie zur Feststellung eines allfälligen vertragswidrigen Verhaltens bzw. einer missbräuchlichen Nutzung. Die Speicherung erfolgt aus Abwicklungs-, Rechtssicherheits- und Nachvollziehbarkeitsgründen jedenfalls für die Dauer eines bestehenden Benutzerkontos für ONLINECAMPUS.AT, längstens aber für den Zeitraum bis 60 Tage nach Bekanntwerden der Stilllegung und/oder einer Löschung des Benutzerkontos.

8.2 Ausdrücklich erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, dass diese Daten mithilfe der und über die ONLINECAMPUS.AT bzw. Hilfssysteme(n) zu den oben genannten Zwecken und für die genannte Dauer auf den Servern einer der Anbieterinnen bzw. den Dienstleistern der Anbieterinnen gespeichert werden und von den Anbieterinnen bzw. den von den Anbieterinnen beauftragten Dritten auf die zur Ausübung der vorliegenden Vereinbarung erforderliche Art und Weise verarbeitet – also insbesondere gesammelt, geordnet, ausgewertet und gespeichert – werden dürfen.

8.3 Die dem Nutzer zustehenden Auskunfts-, Änderungs-, Berichtigungs-, Einschränkungs-, Widerspruchs- und Löschungsrechte im Hinblick auf personenbezogene Daten wie gesetzlich vorgeschrieben kann der Nutzer mittels schriftlicher Aufforderung an die Physiozentrum für Weiterbildung GmbH, office@physio-zentrum.at geltend machen. Dem Nutzer ist klar und bewusst, dass im Falle einer Löschung bestimmter Daten die Nutzung der Dienste der ONLINECAMPUS.AT nicht mehr möglich ist.

8.4 Dieses vom Nutzer erteilte Einverständnis gilt bis auf jederzeitigen Widerruf im Sinne der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen als erteilt und ergeht die hierin erklärte Zustimmung im genannten Umfang und zu den genannten Bedingungen zugunsten aller Anbieterinnen.

8.5 Darüber hinaus erteilt der Nutzer die folgende, unwiderrufliche Zustimmung: Die Anbieterinnen erstellen von sämtlichen Webinaren zu Dokumentationszwecken Aufnahmen, welche den Teilnehmern des Webinars über ONLINECAMPUS.AT zugänglich gemacht werden. Der Nutzer erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass er auf derartigen Aufnahmen mit Name, Stimme und/oder Bildern erscheint, dass die entsprechenden Aufnahmen über ONLINECAMPUS.AT allen Teilnehmern sowie den Referenten des Webinars zugänglich sind, und

von diesen zu Lehr-, Ausbildungs- und/oder Fortbildungszwecken eingesehen und genutzt werden dürfen.

9. Gewährleistung, Haftung

9.1 Über ONLINECAMPUS.AT machen die Anbieterinnen seinen Nutzern Fachinhalte aus dem Bereich der Physiotherapie bzw. aus verwandten Fachgebieten, wie zB Medizin, Psychologie, oder Diätologie, verfügbar und zugänglich. Die Inhalte und Dienste werden in einer zum Thema passenden Form (insbesondere – alternativ oder kumulativ – Schrift, Bild, Audio, und/oder Video) in deutscher Sprache aufbereitet und verfügbar gemacht. Die Inhalte werden in einem Format bereitgestellt, welches unter Einhaltung der vorgegebenen Systemvoraussetzungen ausgelesen werden kann, sodass der Nutzer auf die Dienste und Inhalte wie von ONLINECAMPUS.AT aufbereitet und bereitgestellt, und der Vorschau entsprechend, zugreifen und diese im Umfang gemäß Artikel 5 nutzen kann.

Jede Anbieterin leistet dem Nutzer gegenüber Gewähr, dass die von ihr bereitgestellten Inhalte im Bereitstellungszeitpunkt den in diesem Absatz festgelegten subjektiven Merkmalen und Anforderungen entsprechen.

9.2 In Bezug auf die Inhalte auf ONLINECAMPUS.AT wählen die Anbieterinnen die Vortragenden, also diejenigen Personen, welche die entsprechenden Inhalte schriftlich und/oder in Audio-/Videoform erstellen, sorgfältig aus. Die Anbieterinnen sorgen, durch entsprechende Verhaltensregeln und geeignete Maßnahmen, dafür, dass die Dienste und Inhalte sich an national oder international anerkanntes Fachwissen, Standards und/oder Methoden halten. Es ergibt sich aus der Natur der Fachinhalte als solche aber, dass diese auch eine subjektive, persönliche Note des jeweiligen Verfassers bzw. Vortragenden – also zB die Favorisierung bestimmter Methoden oder Behandlungen, die Priorisierung bestimmter Themen, die Legung des Fokus auf bzw. das Weglassen bestimmte(r) Bereiche, etc. – enthalten können, und die Vortragenden ihre persönlichen Erfahrungen und Praxiskenntnisse einfließen lassen.

9.3 Jede Anbieterin leistet dem Nutzer gegenüber Gewähr, die für ihre Inhalte/Dienste zuständigen Vortragenden gewissenhaft auszuwählen, und durch geeignete Maßnahmen sicherzustellen, dass die entsprechenden Inhalte im Bereitstellungszeitpunkt grundsätzlich national oder international anerkanntes Fachwissen, Standards und/oder Methoden wiedergeben, und sich im Wesentlichen mit den Themen gemäß Titel bzw. Vorschau des jeweiligen Inhaltes befassen. Eine darüberhinausgehende Gewährleistung wird seitens der Anbieterinnen jedoch nicht übernommen.

9.4 Die Dienste und Inhalte sind, ausgenommen live-Webinare und Präsenzveranstaltungen, grundsätzlich jederzeit abrufbar. Die Physiozentrum für Weiterbildung GmbH leistet dem Nutzer gegenüber Gewähr, dass unter Einhaltung der vorgegebenen Systemvoraussetzungen, insbesondere bei Vorhandensein und Aufrechterhaltung einer geeigneten Internetverbindung, eine jederzeitige Aufrufbarkeit gegeben ist.

9.5 Keinerlei Gewährleistung und/oder Haftung übernehmen die Anbieterinnen für die Anwendung bzw. faktische Umsetzung der Inhalte bzw. Dienste von ONLINECAMPUS.AT, und/oder für daraus erwachsende Konsequenzen, an Personen oder anderen Lebewesen. Der Nutzer ist sich bewusst, dass zur richtigen Anwendung und Umsetzung der vermittelten Inhalte, Methoden, Heilungsverfahren, Anwendungen, Medikationen, etc. insbesondere Fachkenntnisse und unerlässliche Voraktivitäten wie Anamnese und Diagnose, aber auch eine gewisse praktische Erfahrung erforderlich sind, welche im Einzelfall erfolgen und vorliegen müssen. Die Inhalte auf ONLINECAMPUS.AT bieten nur eine grundlegende und allgemeine Vermittlung von Fachwissen – für die Umsetzung ist der Nutzer alleine verantwortlich, und hält die Anbieterinnen diesbezüglich schad- und klaglos.

Gleichermaßen ist der Nutzer selbst dafür verantwortlich, (a) zu beurteilen, ob und wie der Nutzer die über ONLINECAMPUS.AT verfügbar Inhalte und Informationen in der Praxis anwenden kann und darf, und (b) keine Berufsübertretungen zu begehen. Die über ONLINECAMPUS.AT vermittelten Inhalte und Informationen sind nicht auf eine bestimmte Berufsgruppe zugeschnitten, sondern decken berufsgruppenübergreifend ein oder mehrere bestimmte Themen ab.

9.6 Im Falle eines gewährleistungspflichtigen Mangels im Sinne der Absätze 9.1 bis 9.4 hat der Nutzer Anspruch auf Herstellung des vertragsgemäßen Zustands innerhalb einer angemessenen Frist, es sei denn, dies wäre unmöglich oder würde den Anbieterinnen Kosten verursachen, die unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls unverhältnismäßig wären. In diesem Fall haben die Anbieterinnen Anspruch auf Preisminderung. Rücktritt von dem entsprechenden Auftrag ist nur dann möglich, wenn der Nutzer nicht in der Zwischenzeit die relevanten Inhalte bereits abgerufen und so konsumiert hat, dass er sich auf den geltend gemachten Mangel nicht mehr berufen kann.

Im Falle eines gewährleistungspflichtigen Mangels im Sinne des Absatz 9.4, v.a. Störungen, welche den Zeitraum von zusammenhängend 24 Stunden nicht übersteigen, wird der Nutzer keine Ansprüche gegen die Anbieterinnen ableiten, ebenso wenig aus Umständen gemäß Artikel 7.2. Darüber hinaus kann der Nutzer insofern von seinem Vertrag mit den Anbieterinnen zurücktreten, als er das Entgelt für denjenigen Dienst bzw. Inhalt, welchen der Nutzer auf Grund der betreffenden Störung nicht nutzen konnte, zurückverlangt. Dies gilt nur dann und solange der Nutzer den Dienst und/oder Inhalt nicht zu einem anderen Zeitpunkt abgerufen bzw. genutzt hat.

9.7 Die Haftung der Anbieterinnen für schuldhaft verursachte Schäden im Zusammenhang mit Diensten und Inhalten auf ONLINECAMPUS.AT ist beschränkt auf Fälle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit, sowie sonstiger zwingend gesetzlich vorgesehener Fälle. Ausdrücklich ausgenommen ist die Haftung für Folgeschäden, wie insbesondere Mangelschäden, Schäden aus Datenverlust, Mangelfolgeschäden und/oder Begleitschäden, mittelbare Schäden, reine Vermögensschäden, sowie auch entgangener Gewinn und/oder vergleichbare Ansprüche.

9.8 Sollte der Nutzer im Sinne der Artikel 5.6 bzw. 5.7 Inhalte posten, stellt er sicher, dass diese nur von ihm selbst stammen und keine Rechte Dritter verletzt werden, und er auch nicht gegen Artikel 5.6 verstößt.

Sollte ein Dritter Kenntnis von den Zugangsdaten des Nutzers erlangen, und mithilfe dieser Zugangsdaten Rechtsverstöße über den Account des Nutzers begehen, insbesondere gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen verstoßen, ist der Nutzer den Anbieterinnen gegenüber haftbar (siehe dazu auch Artikel 5.6 oben).

Überhaupt haftet der Nutzer den Anbieterinnen, anderer Nutzern und/oder den Referenten für sämtliche Verstöße gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen, insbesondere für alle, aus vertrags- und/oder gesetzeswidrigen Aktivitäten resultierenden Schäden, und wird der Nutzer die jeweils Betroffenen schad-, klag- und exekutionslos halten, und insbesondere auch die Kosten einer Rechtsvertretung tragen. Jedenfalls kann der Account des Nutzers im Falle eines jedweden Verstoßes, ungeachtet des Verschuldens, gelöscht werden. Außerdem behalten sich die Anbieterinnen vor, rechtliche Schritte, inklusive Strafanzeige, gegen den Nutzer zu erstatten.

10. Vertragsbeendigung

10.1 Eine Auflösung des Vertragsverhältnisses erfolgt seitens des Nutzers durch Löschung seines Kontos. Ein mögliches Storno im Hinblick auf einen Inhalt/Dienst zieht nicht automatisch eine Vertragsbeendigung nach sich.

10.2 Eine Auflösung des Vertragsverhältnisses seitens einer oder aller Anbieterinnen erfolgt durch die Löschung des Nutzerkontos, aus Gründen eines Fehlverhaltens des Nutzers, oder aber wenn eine oder alle Anbieterinnen die Dienste, welche auf ONLINECAMPUS.AT angeboten werden, einstellen.

Die Löschung erfolgt nach schriftlicher Mitteilung an den Nutzer und die Aufforderung, ein allfällig vertragswidriges Verhalten einzustellen. Verstreicht diese Frist ungenutzt, steht die Löschung des Nutzerkontos frei. Sollten die Anbieterinnen alle Dienste und Inhalte, welche auf ONLINECAMPUS.AT bereitgestellt werden, einstellen, wird der Nutzer mit einer angemessenen Vorlauffrist informiert. Allfällige Nutzungsgebühren, welche für Dienste und/oder Inhalte anfallen, welche in Folge vom Nutzer nicht in Anspruch genommen werden können, werden binnen 30 Tagen zurückerstattet. Keine Rückzahlung erfolgt, wenn ein Dienst/Inhalt bereits konsumiert wurde, durch die Einstellung des Dienstes aber die erneute Abrufbarkeit (zB Mitschnitt des Webinars) nicht mehr möglich ist.

10.3 Im Falle einer Auflösung des Vertragsverhältnisses zwischen einer Anbieterin oder allen Anbieterinnen und dem Nutzer, egal aus welchem Grund, bleiben die Bestimmungen der Artikel 4, 5, 8 und 9 unberührt aufrecht. Mit Auflösung des Vertragsverhältnisses hört die Befugnis des Nutzers, auf Dienste und/oder Inhalte von ONLINECAMPUS.AT zuzugreifen, auf.

10.4 Die Auflösung seitens einer Anbieterin zieht nicht automatisch die Auflösung durch alle Anbieterinnen nach sich, außer ausdrücklich angegeben.

11. Sonstiges

11.1 Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen, aus welchem Grund auch immer, für ungültig, unzulässig oder nicht durchsetzbar erklärt werden, berührt dies nicht die übrigen Bestimmungen. Die ungültige Bestimmung wird durch eine andere Bestimmung ersetzt, die dem Gehalt der rechtsunwirksamen Bestimmung am Nächsten kommt.

11.2 Versäumnis oder Verspätung der Geltendmachung eines für die geschäftliche Beziehung der Vertragspartner festgesetzten Rechtes gilt nicht als Verzicht des entsprechenden Vertragspartners hierauf für diesen oder zukünftige Fälle. Ein Rechtsverzicht ist nur wirksam, wenn schriftlich von der anspruchsinhabenden Partei erklärt.

11.3 Diese Nutzungsbedingungen geltend für allfällige Rechtsnachfolger des Nutzers entsprechend und wird der Nutzer, wo notwendig, eine Übertragung sicherstellen.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

12.1 Auf diesen Vertrag ist österreichisches Recht anwendbar. Die Anwendung der Bestimmungen der Wiener Konvention über Verträge über den internationalen Warenkauf sowie der kollisionsrechtlichen Bestimmungen des internationalen Privatrechtes wird ausdrücklich ausgeschlossen.

12.2 Ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus und/oder in Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung zwischen dem Nutzer und einer Anbieterin/allen Anbieterinnen entstehenden Rechtsstreitigkeiten ist, sofern der Nutzer seinen dauerhaften Sitz in einem EU-Mitgliedsstaat, Island, Norwegen oder der Schweiz hat, Wien, Österreich. Sofern der Nutzer seinen dauerhaften Sitz in einem anderen Staat hat, sind alle sich aus und/oder in Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung zwischen dem Nutzer und einer Anbieterin/allen Anbieterinnen ergebenden Streitigkeiten nach der Schiedsgerichtsordnung der internationalen Handelskammer von einem von einer Anbieterin/allen Anbieterinnen und dem Nutzer einvernehmlich benannten, mangels Einigung gemäß dieser Rechtsordnung ernannten, Schiedsrichter endgültig zu entscheiden. Schiedsort ist Wien, Österreich. Schiedssprache ist deutsch.

Ungeachtet der vorliegenden Gerichtsstandvereinbarung behalten sich die Anbieterinnen das Recht vor, Unterlassungsansprüche und/oder Ansprüche auf einstweiligen Rechtsschutz vor sämtlichen Behörden welcher Art immer, eingeschlossen staatlichen Gerichten, welcher Rechtsordnung auch immer, geltend zu machen.

13. Ausnahme im Sinne des KSchG

Im Verhältnis zu Verbrauchern im Sinne des § 1 Österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (KSChG) gelten die Bestimmungen dieses Vertrages nur insoweit, als sie nicht einschlägigen zwingenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere auch denen des Konsumentenschutzgesetzes, widersprechen.